Führung durch die Sonderausstellung
Insel im Krieg – Die erweiterte Kinderlandverschickung 1941

Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen

Während des Zweiten Weltkriegs wurden rund 2,5 Millionen Mädchen und Jungen in ländliche Gebiete evakuiert. Untergebracht waren sie in sogenannten K.L.V.-Lagern.
Auch Norderneyer Kinder wurden ab 1941 verschickt: von der Insel in die Berge Österreichs.

Wie erging es ihnen dort, weit weg von Familie und Heimat? Kamen sie mit dem strengen Lageralltag zurecht und litten sie sehr unter Heimweh? Die Führung gibt Antworten und klärt Hintergründe, insbesondere auch zum Thema Norderney im Luftkrieg während des Zweiten Weltkrieges.

Dienstag, 17. März, 16.00 Uhr
Dienstag, 21. April, 20.00 Uhr

Dauer: ca. 60 Minuten
Eintritt: 6,00 € Erwachsene / 3,00 € Jugendliche

Weitere Führungen sind nach Absprache möglich.