„Vom Joch zur Freiheit“

Sonderausstellung: „Vom Joch zur Freiheit. Norderney zwischen Kaiserreich und Weimarer Republik“

Vor einhundert Jahren endete im November 1918 der Erste Weltkrieg, die Tage des deutschen Kaiserreichs waren gezählt. Nach der Novemberrevolution und der Ausrufung der Republik 1918 entstand mit der Weimarer Republik erstmals eine parlamentarische Demokratie in Deutschland, deren erste Jahre von vielen inneren Krisen geprägt waren.

Auch Norderney stand in dieser unmittelbaren Nachkriegszeit eine ungewisse Zukunft bevor. Ein Arbeiter- und Soldatenrat übernahm für kurze Zeit während der Novemberrevolution die Geschicke Norderneys. Die Not auf der Insel war zu diesem Zeitpunkt groß: Neben der – wie überall im Deutschen Reich – schlechten Versorgungslage mit Lebensmitteln und den hohen Opfern, die die Menschen im Verlaufe des Krieges aufbrachten, kam für Norderney hinzu, dass seit dem Sommer 1914 der Seebadebetrieb eingestellt worden war. Für viele Menschen brachen mit einem Schlag sämtliche Arbeit und Einkommensmöglichkeiten weg, dies über mehr als vier Jahre hinweg. Norderney wurde stattdessen zur Festung ausgebaut, Artillerie und eine Seeflugstation auf der Insel stationiert.

Die Hoffnungen zur Jahreswende 1918/19 waren groß, dass das Leid des Krieges bald enden würde. Gleichzeitig schwebte über allem die Sorgen um die Frage: „Werden wir in diesem Jahr eine Saison bekommen?“, wie die Badezeitung und Anzeiger Anfang März 1919 schreibt. Im Sommer 1919 wurde der Seebadebetrieb wieder aufgenommen, wenngleich vieles in den ersten Jahren erst mit viel Mühen wieder aufgebaut werden musste. Als sich die Situation in den folgenden Jahren entspannte, brachte das Krisenjahr 1923 mit der Hyperinflation und schweren inneren Unruhen in Deutschland den Seebadebetrieb und auch die Existenzen der Menschen auf der Insel wieder in größte Not. Erst ab 1924 wurde diese langsam überwunden, die Republik und auch Norderney kamen – zunächst – in ruhigeres Fahrwasser.

Anhand von Fotografien, Flugblättern, Wahlplakaten sowie vieler weiterer Zeugnisse werden jene Ereignisse vor 100 Jahren auf der Insel Norderney in der Sonderausstellung „Vom Joch zur Freiheit. Norderney zwischen Kaiserreich und Weimarer Republik“ veranschaulicht. Themen der Ausstellung sind:

  • Kriegsausbruch 1914 und Norderney während des Ersten Weltkrieges
  • Die Novemberrevolution auf Norderney
  • Freie Wahlen 1919
  • Norderney in den Krisenjahren der Weimarer Republik
  • Das Seebad Norderney 1919 bis 1923

Die Ausstellung ist vom 4. November 2018 bis zum 28. April 2019 zu sehen.

Plakat Ausst 1918_klein